• Firmengelände von Alb-Gold aus der Luft

    Willkommen

    bei alb-gold

  • Herstellung von Spätzle

    Spätzle & Nudeln

    vom allerfeinsten

  • Schriftzug Alb-Gold in den Kräutergrarten gepflanzt

    Willkommen

    bei alb-gold

Ökologisches Handeln

Regenerative Energien

Magerwiese und Holzheitzwerk

Von der Fachjury des Umweltpreises des Landes Baden-Württemberg 2012 wurde der konsequente Einsatz von erneuerbaren Energien im Unternehmen als herausragend beurteilt. Durch die Inbetriebnahme eines Hackschnitzelheizwerks im Jahr 2011 senkte sich der jährliche Heizölbedarf um 80 Prozent. Es können 85 Prozent der im Betrieb benötigten Prozesswärme aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt werden. Ebenso speisen zwei Photovoltaikanlagen rund 200.000 Kilowattstunden Strom ins Netz ein. Weitere 50.000 Kilowattstunden werden für die Eigennutzung erzeugt.



Naturnahes Firmengelände

Naturnahes Firmenareal von Alb-Gold

Unser naturnahes Gelände bietet Bienen und Schmetterlingen den ganzen Sommer bis in den Herbst hinein Nahrung. Gründächer sind ein interessanter Lebensraum für Tiere und Pflanzen und helfen den Aufwand für die Kühlung der Gebäude zu reduzieren. Ganz nebenbei halten sie Regenwasser zurück und reduzieren damit die Abwassergebühr.

Auch die soziale Dimension des naturnahen Firmengeländes ist interessant: Natur macht gesund und naturnahe Firmenareale leisten einen wertvollen Beitrag zum betrieblichen Gesundheitsschutz.

Naturnahe Firmenareale sind ein Paradebeispiel dafür, wie Nachhaltigkeit gelingen kann. Wir laden Sie ein ebenfalls mitzumachen.


Engagement für Biodiversität

Vielfalt, auch auf dem Acker.

Für ALB-GOLD ist der Erhalt der Biodiversität eine der zentralen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Im Rahmen eines Biodiversitätscheck mit der Bodensee-Stiftung wurden die Berührungspunkte aufgezeigt und das Bewusstsein für die Bedeutung der Arten und der Ökosystemdienstleistungen gestärkt. Gemeinsam wurden für das Unternehmen Maßnahmen erarbeitet, die ein naturverträgliches bzw. biodiversitätsförderndes Handeln fördern. In eigenen Saatzuchtprojekten suchen wir nach für die Region passenden Getreidesorten und fördern dadurch die Vielfalt.