Unternehmen

nächster Eintrag
Biodiversitäts-Engagement erneut gewürdigt
12Juli2019

Biodiversitäts-Engagement erneut gewürdigt

Auszeichnung von der UN-Dekade Biologische Vielfalt

[ Trochtelfingen, 12. Juli 2019 ] Vor zwei Jahren wurde der Nudelhersteller ALB-GOLD für sein ungewöhnliches Engagement für die Biodiversität von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Dies als ein Projekt, das sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzt.

Jetzt kam die freudige Botschaft aus Berlin, dass eine erneute Auszeichnung stattgefunden hat. Das Familienunternehmen hat das Projekt „Über die Nudelvielfalt zur Biodiversität“ weiterentwickelt und sich neuerlich beworben. Passend zum Schwerpunktthema „Insekten schützen – gemeinsam für die Vielfalt der Natur“ wurden neue Projekte integriert. So beispielsweise der Bereich Förderung der Vielfalt in der Rohstoffbeschaffung. ALB-GOLD bezieht für seine Hausmacher Eiernudeln den gesamten Hartweizen direkt von deutschen Vertragslandwirten. Gemeinsam mit der Bodensee-Stiftung, einer projektbezogenen Naturschutzorganisation, soll dafür gesorgt werden, dass die mehr als 100 Landwirte in den nächsten Jahren Ackerflächen extensivieren und mehrjährige Blühstreifen anlegen. Außerdem wurden zwei Bildungspartnerschaften mit örtlichen Schulen gestartet, die rund um den Kräutergarten Umwelt und Vielfalt erlebnispädagogisch erleben können. Und gemeinsam mit dem Umweltbildungszentrum Listhof in Reutlingen wurde ein Flyer mit wertvollen Informationen und Tipps, wie man Insekten helfen kann, veröffentlicht.

Bis zum Ende der UN-Dekade der Biologischen Vielfalt im Jahr 2020 darf das Siegel als ausgezeichnetes Projekt nun weiter getragen werden.


PRESSEKONTAKT

Matthias Klumpp
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
m.klumpp[at]alb-gold.de

Presse-Archiv