Sport

nächster Eintrag
Tolles Spendenergebnis für die Clowns im Dienst
05Oktober2016

Tolles Spendenergebnis für die Clowns im Dienst

Mountainbiker strampeln für ein Lächeln

[ Trochtelfingen, 5. Oktober 2016 ] Mit Tröten, Luftballons, Seifenblasen und natürlich einem Lachen wurden die Teilnehmer der 20. ALB-GOLD Trophy am Sonntag von den Clowns im Dienst im Ziel empfangen. Die Anstrengungen der zurückgelegten Kilometer waren mit diesem Lächeln auf einmal verflogen. Der Stolz auf die persönliche Leistung und die Dankbarkeit für die eigene Gesundheit überwiegt dann plötzlich. Viele Menschen haben leider nicht das Glück, gesund an einem Sonntag über die Alb radeln zu können. Um einigen von ihnen ebenfalls ein Lächeln zu schenken, haben sich die Organisatoren der Trophy in diesem Jahr für eine Spende für den Verein Clowns im Dienst in Tübingen entschieden.

Clown Krümel ließ es sich nicht nehmen, selbst noch ein paar Meter auf dem Rad zu strampeln. Er schnappte sich das Bike einer Teilnehmerin und genoss den Zieleinlauf vor der Werdenberghalle. Begeistert feuerten ihn seine Clown-Kollegen mit den Zuschauern an. „Das wollte ich heute unbedingt noch machen. Ich würde so gerne auch mal mitstrampeln, aber dann ohne Clown-Kostüm“, gab Jürgen Disch – alias Krümel – im Ziel zu Protokoll.

Einige Minuten vor ihm kam bereits Oliver Freidler, Juniorchef des Nudelherstellers, ins Ziel. Er war von der Charity-Idee begeistert, und ließ es sich, wie weitere vier Teilnehmer, nicht nehmen ebenfalls für ein Lächeln zu sammeln und in die Pedale zu treten. Etwas mehr als 2.000 Euro wurden von allen „erstrampelt“ und in Form eines Riesenschecks an Klaus Ruckgaber übergeben. Der erste Vorsitzende des Vereins Clowns im Dienst freute sich sehr über das Engagement der Sportler und Vereine. „Wir sind auf diese Spenden angewiesen, denn unsere Arbeit finanziert sich ausschließlich über Spenden, Sponsoren und Benefizveranstaltungen“, erklärte Ruckgaber. Die Spendeneinnahmen dienen der Qualifikation der Clowns durch Fortbildung, der Organisation und Verwaltung des Projekts, sowie der Anschaffung von kleinen Geschenken, mit denen kleine und große Patienten erfreut werden.

Unterstützt wurde die Aktion zusätzlich durch Nudelhersteller Alb-Gold, der die Freistarts zur Verfügung stellte, von den ausrichtenden Vereinen TSV Mägerkingen, TSG Münsingen und SSV Meidelstetten und von weiteren großen und kleinen Spendern. Die genaue Liste der Spender ist im Internet zu finden.

Auch im nächsten Jahr soll der Charity-Gedanke wieder in das Rennen mit aufgenommen werden. Alle Radfahrer, die Interesse haben, sollten sich jetzt schon auf die Suche nach potentiellen Unterstützern machen und sich rechtzeitig für einen Startplatz anmelden.


PRESSEKONTAKT

Matthias Klumpp
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
m.klumpp[at]alb-gold.de

Presse-Archiv