Produkte

nächster Eintrag
Plastikfreies und unverpacktes Einkaufen liegen im Trend
14November2019

Plastikfreies und unverpacktes Einkaufen liegen im Trend

ALB-GOLD präsentiert unverpackte Nudeln auf der „veggie & frei von“

 [ Trochtelfingen, 13.November 2019 ] Unverpackt Einkaufen ist aktuell hoch im Trend. Verpackungsfreie Läden gibt es vom „Tante-Emma-Laden“ bis hin zu Supermarkt-Größe. Der schwäbische Nudelhersteller ALB-GOLD bietet Lösungen für das stark wachsende Segment, das sich in alle Bereiche des täglichen Lebens erstreckt.

Auf der Messe „veggie & frei von“ in Stuttgart präsentiert sich das innovative Familienunternehmen mit einem Konzept für unverpacktes Einkaufen verschiedener Pasta-Produkte. Die bekannten Plexiglasröhren werden am ALB-GOLD Stand mit Nudeln aus plastikfreien Kartons befüllt. Die neue Verpackungsart wurde im Zuge der Umstellung auf Papiertüten im Kleingebinde in der Nudelproduktion in Trochtelfingen eingeführt. „Es macht ja keinen Sinn, wenn die Kunden im Unverpacktladen oder an unserem Messestand Nudeln aus dem Plastikbeutel bekommen“, erklärt Oliver Freidler, der aus der Geschäftsleitung das Unverpackt-Projekt federführend begleitet. „Daher bieten wir für zahlreiche Produkte aus unserem Sortiment die Lösung im plastikfreien Karton an“, ergänzt er weiter.

Klassiker wie Dinkel Hörnchen, Emmer Penne und Fusilli Tricolore werden ebenso angeboten wie Dino- und bunte Weihnachtsnudeln. Um keine schweren Gefäße mit auf die Messe nehmen zu müssen, darf man sich gerne am Stand Nummer A10 in der Halle 3 an den bereitgestellten Papiertüten bedienen. Und für alle, die im Unverpackt-Sortiment nicht fündig werden, für den bietet ALB-GOLD außerdem seine Range an Pasta-Produkten in der Papierverpackung und die eifreien Nudeln aus glutenfreien Rohstoffen wie Linsen-, Erbsen-, Buchweizen- oder auch Kastanienmehl in der Faltschachtel an.

Downloads


PRESSEKONTAKT

Matthias Klumpp
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
m.klumpp[at]alb-gold.de

Presse-Archiv