Sport

nächster Eintrag
Hanle und Baum sind die Schnellsten
28Februar2022

Hanle und Baum sind die Schnellsten

Alle sind Sieger – ausrichtende Vereine trotz vieler Unsicherheiten zufrieden

[Trochtelfingen, 28. Februar 2022] Kalter Ostwind, einige Schneeflecken am Wegesrand, aber vor allem Sonnenschein waren die Begleiter der knapp 400 Läuferinnen und Läufer beim Finale des Winterlauf-Cups. Rund um das Kundenzentrum von Titelsponsor ALB-GOLD in Trochtelfingen kamen Leah Hanle (TSV Holzelfingen) und Lorenz Baum (LAV Tübingen) am besten mit den Bedingungen zurecht. Hanle siegte in 35.35 Minuten und war bereits als Gesamt 18. im Ziel. Baum bewältigte die knapp zehn anspruchsvollen Kilometer nochmals 4 Minuten schneller und lief einem ungefährdeten Sieg entgegen. Die beiden Seriensieger holten auch überlegen die Wanderpokale für die Gesamtwertung.

Viele Läufer haben wegen ihres welligen Profils Respekt vor der Strecke auf der Kuppenalb. Und dass es die Strecke in sich hat, konnte man an den Gesichtern viele Läufer beim Durchlauf in die zweite und dritte Runde ablesen. Zwar blies der Wind in diesem Jahr auf der ansteigenden Zielgerade von hinten. Aber die welligen Kilometer vor dem Zielkanal ziehen bereits viel Energie aus den Läuferbeinen.
Der schnellsten Dame konnte man nichts anmerken. Leah Hanle lief locker im Feld der vorderen Männergruppen mit und ließ von Beginn an nichts anbrennen. Die Zweitplatzierte Hannah Arndt (LV Pliezhausen, 36.37 Min.) hatte schon eine gute Minute Rückstand. Mit knapp unter 39 Minuten kam die Dritte, Meike Zimmermann (TV Rottenburg, 38.56 Min.) ins Ziel.
Bei den Herren war nach der ersten kleinen Runde noch eine Fünfergruppe an der Spitze. Beim nächsten Zieldurchlauf nach knapp sechs Kilometern konnte nur noch Boris Rein (LV Pliezhausen) dem kraftvollen Schritt von Lorenz Baum folgen. Baum konnte jedoch nochmals verschärfen und siegte klar in 30.32 Minuten. Für Rein blieb in 30.49 Minuten einmal mehr der zweite Platz auf dem Treppchen. Mit einem langen Endspurt sicherte sich Jonas Haiß (TSG Zwiefalten, 31.26 Min.) den dritten Rang.

Auch bei den anderen beiden Wettbewerben im Rahmen des ALB-GOLD Winterlauf-Cups gab es bekannte Gesichter auf dem Siegerpodium. Im Schülerlauf sicherten sich einmal mehr Cara Neuhäuser (SV Tomerdingen) und Marco Löffler (TSG Reutlingen) den Tagessieg. Beide haben alle vier Läufe souverän gewonnen und konnten sich so auch die Gesamtwertung im Rahmen des Cups sichern. Ein ähnliches Bild zeigte sich beim Fünfkilometerlauf. Zwar trat Seriensiegerin Anna-Lena Theisen (LG Rhein-Wied) beim Lauf in Trochtelfingen nicht an, die Serienwertung holte sich aber trotzdem mit drei Siegen. So war der Weg frei für Greta Groten (Post SV Tübingen), um nach zwei zweiten Plätzen noch einen Sieg von der Alb mit nach Hause zu nehmen. Bei den Herren war Luca Hauser (TSV Glems) der Dominator der Serie. Er startete vier Mal und siegte jedes Mal souverän.

„Wir sind alle Sieger: als erstes natürlich die Sportlerinnen und Sportler, die sich mit tollen Leistungen bei allen Läufen präsentiert haben. Herzlichen Glückwunsch an alle die dabei waren“, so Stéphane Garnier, der Organisationsleiter vom TSV Trochtelfingen. „Und dann natürlich auch die vier ausrichtenden Vereine, die sich trotz vieler unvorhersehbaren Ereignissen nicht davon abhalten ließen, den ALB-GOLD Winterlauf-Cup in diesem Jahr auszurichten“, ergänzt Garnier weiter. Jetzt freuen sich die Veranstalter mit den Läufern auf eine hoffentlich normale Austragung im Jahr 2023. Dann steht mit zwanzig Jahren ein kleines Jubiläum an, das gerne mit möglichst vielen Winterlaufbegeisterten gefeiert werden soll.

Die gesamten Ergebnisse finden sich auf dem Portal von RaceResult.


PRESSEKONTAKT

Matthias Klumpp
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
m.klumpp[at]alb-gold.de

Presse-Archiv