Unternehmen

nächster Eintrag
ALB-GOLD kauft amerikanische Pasta-Manufaktur
06April2018

ALB-GOLD kauft amerikanische Pasta-Manufaktur

Synergien im Export sollen genutzt werden

[ Trochtelfingen, 06. April 2018 ] ALB-GOLD Teigwaren wird ab sofort die Geschäfte der amerikanischen Pasta-Manufaktur al dente® pasta company führen. Die beiden Unternehmen stehen bereits seit sieben Jahren in einer freundschaftlichen Beziehung zueinander. Ende des letzten Jahres erfolgte die Kontaktaufnahme durch die amerikanischen Unternehmer wegen des avisierten Verkaufs. Jetzt einigten sich die Inhaber aus Whitmore Lake in Michigan, Monique und Dennis Deschaine, mit der Familie Freidler bei einem Besuch in Trochtelfingen auf der Schwäbischen Alb. In den nächsten eineinhalb Jahren soll ein sanfter Übergang des Betriebes erfolgen, bevor Familie Deschaine Ende 2019 ausscheiden wird. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Unternehmen Stillschweigen.

Al dente® hat ein trendiges, aber auch sehr traditionelles, handgemachtes Sortiment und konnte sich über die letzten 30 Jahren durch beste Qualität und mit einer konsequenten Markenarbeit als Kultmarke in den USA etablieren “, erklärt André Freidler aus der Geschäftsleitung von ALB-GOLD. „Dies passt ausgezeichnet zu unserer Firmenphilosophie und unserem bestehenden Portfolio und wir freuen uns zahlreiche Synergien, auch im Bereich der Distribution in Nordamerika, nutzen zu können“, so Freidler weiter. Der schwäbische Nudelhersteller ist in den letzten Jahren im Export deutlich gewachsen. Mittlerweile gehen rund 30 Prozent der Spätzle und Nudeln ins Ausland. Für Deutschland ist das al dente®-Sortiment nicht geplant. Die Lieferungen werden weiterhin über eine Vertriebsgesellschaft in den USA in die Naturkostläden, Fachgeschäfte und Handelsketten in den Vereinigten Staaten und Kanada gehen. 

Die Amerikaner sind bekannt für ihre gewalzten 3-Minuten Nudeln in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Das sogenannte „Classics“ Sortiment aus Fettucine, Linguine und Pappardelle ist in 25 Geschmacksrichtungen erhältlich und macht rund 80 Prozent des Umsatzes aus. Weitere Spezialitäten sind die Sortimente „CarbaNada®“ (kohlenhydratarm und proteinreich), „BonaChia®“ (vegane Nudeln mit Chiasamen) und die glutenfreie Linie aus weißen Bohnen und braunem Reis. Insgesamt wurden in Whitmore Lake im letzten Jahr rund 470 Tonnen Nudeln produziert und ein Umsatz von etwa drei Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Bei ALB-GOLD beträgt der Umsatz im selben Zeitraum etwa 35 Millionen Euro bei einer Produktion von fast 10.000 Tonnen.

Kurzinfo al dente

Al Dente ist der Familienbetrieb von Monique und Dennis Deschaine. Er wurde 1981 gegründet und produziert in Whitmore Lake im US-Bundesstaat Michigan jährlich knapp 470 Tonnen Teigwaren. Das Unternehmen verkauft seine Produkte hauptsächlich in den USA und Kanada in Supermarktketten, unabhängige Handelsketten, Naturkosthändler, Fach- und Spezialitätengeschäfte sowie online. Wichtigstes Merkmal aller Al Dente Produkte ist die kurze Kochzeit von nur drei Minuten. Das Sortiment besteht aus insgesamt fünf Produktlinien:

  • Classics, traditionell mit Ei, Spinat, Knoblauch uvm.
  • CarbaNada, kohlenhydratarm und proteinreich
  • BonaChia mit Chia-Samen und Spinat
  • Glutenfrei aus weißen Bohnen und braunem Reis
  • Saucen in 5 Geschmacksrichtungen

 

 

Downloads

Mehr zum Thema


PRESSEKONTAKT

Matthias Klumpp
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
m.klumpp[at]alb-gold.de

Presse-Archiv