• Regionales

    zubereiten & genießen


    mehr Info

  • Vitaminbomben

    saisonales Obst schmeckt immer

  • Bunte Paprikas

    Gemüse

    bunt und gesund

Gut essen

nächster Eintrag
Picknick - Genuss unter freiem Himmel

Picknick - Genuss unter freiem Himmel

Endlich lässt sie sich wieder am Himmel blicken, die Sonne. Nach langer Zeit der Entbehrung heißt es raus an die frische Luft, Wärme und Licht einfangen. 

Da ist ein Picknick genau das Richtige. Ob romantisch zu zweit, gesellig mit Freunden oder der ganzen Familie – Genuss im Freien macht einfach Spaß. So entdeckte bereits der französische Adel im 17. Jahrhundert das sommerliche Vergnügen für sich und speiste bei geeignetem Wetter unter freiem Himmel. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Wort Picknick ursprünglich aus dem Französischen stammt und so viel bedeutet wie "Schnapp dir eine Kleinigkeit!"

 

Welche "Kleinigkeiten" in Ihrem Picknickkorb landen, hängt ganz von Ihrer Fantasie ab.

Ideal sind alle Speisen, die kalt schmecken, nicht zu empfindlich sind und im Freien ohne Probleme gegessen werden können. Beliebte Beispiele hierfür sind Sandwiches, Quiches, Salate, Gemüsesticks sowie frisches Obst. Leicht verderbliche Speisen wie Mayonnaise-Saucen, Aufschnitt und Fischprodukte sollten lieber zu Hause bleiben.

 

Neben den vielfältigen Snacks sollte im Korb immer noch Platz für Getränke bleiben. Besonders gut als Durstlöscher eignen sich Mineralwasser, Saftschorle und selbst gemachte Eistees. Eigene Variationen sind kalorienärmer als die gekauften Pendants, schmecken lecker und lassen viel kreativen Spielraum. So sorgen beispielsweise selbst angesetzter Holunderblütensirup mit Mineralwasser aufgegossen oder kühler Früchtetee mit Ahornsirup gesüßt und mit Zitrone versetzt für die nötige Erfrischung an heißen Sommertagen. 

 

Bei Sommer, Sonne, guter Laune und vielen kleinen Leckereien gilt es einige Dinge zu beachten, damit einem gelungenen Ausflug ins Grüne nichts im Wege steht.


 

Tipps:

  • Lassen Sie sich beim Picknick am Besten auf einer speziellen Picknickdecke mit beschichteter Unterseite nieder. So wird die Feuchtigkeit vom Boden abgehalten und das Säubern der Decke ist im Anschluss kein Problem.
  • Transportieren Sie Ihre Leckereien möglichst in einer Kühltasche. So überstehen Ihre Speisen auch einen längeren Fußmarsch und bleiben bis zum Picknick frisch.
  • Wer lästige Mitesser wie Ameisen und Bienen in Schach halten will, sollte sein Picknickgut in verschließbaren Behältern aufbewahren. Am besten eignen sich Boxen, die sich ideal im Picknickkorb stapeln lassen.
  • Damit Ihre Getränke auch wirklich zur Erfrischung werden, sollten Sie diese in Thermoskannen füllen, denn diese halten nicht nur warm, sondern bei Bedarf auch schön kühl.
  • Wer über das Schlemmen hinaus noch länger in der Natur verweilen will, braucht Unterhaltung. Besonders gut eignen sich Spiele wie Boccia, Badminton, Frisbee und diverse Kartenspiele. Wer es lieber etwas ruhiger mag, kann bei einem guten Buch prima entspannen.
  • Damit Sie Ihren Picknickort auch wieder so verlassen können, wie Sie ihn vorgefunden haben, sind Müllsäcke unabdingbar.
  • Weitere Dinge, die Ihren Picknickkorb sinnvoll ergänzen können, sind Sonnenschutz, Flaschenöffner, Salz- und Pfefferstreuer. 
  • Sollten Sie bis in die Abendstunden im Freien verweilen, empfiehlt es sich ggf. eine Taschenlampe für den Heimweg einzupacken.

 

Passende Rezeptideen zum "Gut essen"-Tipp:

  

Weitere Rezeptideen